Auf dem Spuren des “Dogen”

Was macht diese Tour einzigartig?

 Sie werden die Geschichte dieser einzigartigen Stadt durch einen Spaziergang von der Rialto-Brücke über die wichtigsten Denkmäler bis zur Seufzerbrücke (Ponte dei Sospiri), kennenlernen.
 Sie besuchen den Palazzo-Ducale und seine prächtigen Innenräume insbesondere den Saal des Großen Rates (Sala del Maggior Consiglio), wo Sie Gemälde, Meisterwerke und Innenaustattung bewundern werden. Weiterhin zeigen wir Ihnen die Goldschätze der Basilica von S. Marco, wie die bizantinischen Mosaike und die Goldene Pall. Der
Blick über den Markusplatz von der Galerie und die Visite des
anliegenden Museums sind absolut unbezahlbar.
 Sie entdecken die ruhigsten Fleckchen der Stadt mit der Führung, die Sie durch die engen unbekannten “Callen” nicht weit vom Zentrum begleitet.

Venedig ist keine Stadt wie andere. Die Inseln, die Wasserkanäle und die Lagune machen es zu einem einzigartigen Ganzen. Am besten besucht man Venedig mit einer lokalen Führung, die Ihnen nicht nur die bekanntesten Sehenswürdigkeiten, sondern auch die verborgene Seite Venedigs zeigt.

Nach einer kurzen Einleitung seitens der Führung, besuchen Sie den Palazzo Ducale, einst Symbol der Größe und Macht der See-Republik Serenissima. Lassen Sie sich von der “Scala d’oro” (Goldtreppe), die zu den Regierungs- und Repräsentationsräumen führt, überraschen. Durch die Seufzerbrücke erreichen Sie die Gefängnisse, wofür Venedig berühmt war.

Die Route setzt fort mit der Visite des Markusdoms, seit rund zwei Jahrhunderten auch Sitz des Patriarchs von Venedig.

Wohlgemerkt: der Eintritt zum Palast und Dom ist ohne Anstehen!!!!

Ein Spaziergang durch die ruhigen, wenig bekannten Callen, Campi und Campielli (Wege und Plätze) enthüllt Ihnen das Versteckte dieser Stadt, das Venedig der Venetianer.

Die Tour beendet an der Rialto-Brücke, die über den Canal Grande führt, und vor Jahrhunderten der wichtigste Handelsplatz der Stadt war.

INBEGRIFFEN SIND:

  • Führung
  • bevorzugter Eingang zum Palazzo Ducale zum Markusdom und Museum

Fragen Sie nach weiteren Informationen!